Redaktion Müller

Textarbeit als Beruf(ung)

Die Redaktion Müller hat sich auf Textarbeit spezialisiert. Den Wortteil Text wollen wir gar nicht weiter relativieren, denn über den Roman, die Dissertation, die Hausarbeit, Fachtexte aller Art und Richtungen bis hin zu Web-Content haben wir uns schon mit allen Schriftstücken auseinander gesetzt. Kurzum:
So vielfältig wie die Möglichkeiten der Texterstellung, so vielfältig sind auch unsere Leistungen.
Den Wortteil Arbeit wollen wir dabei auch nicht überstrapazieren, denn der Umgang mit Geschriebenem ist nicht nur Beruf, sondern auch Berufung.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

 

Leistungen

Was wir können, können wir gut
Unser Portfolio besteht aus

Darin sind wir spitze!

Bei Übersetzungen arbeiten wir eng mit Partnern zusammen und können sagen:
Darin sind die spitze!

Den Anforderungen gerecht werden
Die Redaktion Müller hat den Anspruch, eine Full-Service-Redaktion zu sein. Die heutige Publikationswelt und die heutigen Publikationsanforderungen sind so vielschichtig und komplex, dass es inzwischen für alle Bereiche Experten gibt. Je nach Anforderung, sollte man dann auch den jeweiligen Experten beauftragen und sich nicht mit Allround-Dilettanten zufrieden geben. Zusammen mit unseren Partnern sind wir in der Lage, das Rundum-sorglos-Paket anzubieten!

Unsere Expertise im Einzelnen
Eine der Leistungen, die die Redaktion Müller anbietet, ist das Korrektorat.
Wir übernehmen die

Dabei arbeiten wir sowohl elektronisch als auch auf Papier. Unsere Korrekturen und Änderungsvorschläge sind für Sie immer transparent.

Das Lektorat umfasst:

Bei allen Textarten können wir Ihnen gerne redaktionell unter die Arme greifen.

SEO
Bei der Texterstellung haben wir uns auf so genannten suchmaschinenoptimierten (SEO) Web-Content spezialisiert. Wir helfen, dass Ihre Texte von den Suchmaschinen auch gefunden werden.

Was wir nicht anbieten, sogar kategorisch ablehnen, ist Ghostwriting für wissenschaftliche Arbeiten!

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

 

Preise

Leistung

Bruttopreis

Einheit

Korrektorat

4,95 EUR

Normseite*

Korrektorat (Studierendentarif)

1,89 EUR

Normseite*

Lektorat

45,00 EUR

60 Minuten

Lektorat (Studierendentarif)

30,00 EUR

60 Minuten

Redaktion

60,00 EUR

60 Minuten

Texterstellung

11,90 Cent

1 Wort

Übersetzung

auf Anfrage

auf Anfrage

* Eine Normseite entspricht 1.800 Zeichen inkl. Fußnoten und Leerzeichen.
Die Mindestzeichenzahl für ein Korrektorat beträgt 27.000.
Das Korrektorat umfasst die gründliche Überprüfung von Grammatik, Orthografie und Interpunktion.

Unterschied zwischen Korrektorat und Lektorat
In den meisten Fällen und für die meisten Texte reicht ein Korrektorat vollkommen aus, um einen sehr guten Eindruck hinsichtlich der Form, des Stils und der Fehlerfreiheit zu hinterlassen. Sollen allerdings auch fachlich-inhaltliche Aspekte bewertet werden, sollen eine Analyse und eine Diskussion um Ihren Text notwendig und gewollt sein, dann führt der Weg über ein Lektorat.

Berechnungsgrundlage
Wir legen bei der Berechnung des Honorars für ein Korrektorat die Zeichenzahl des Ausgangstextes inkl. Leerzeichen und Fußnoten zu Grunde. Das ist gängige Praxis. Die Zeichenzahl ist eine objektiv nachvollziehbare Messgröße und bedeutet für beide Vertragspartner, dass die Konditionen bereits im Vorfeld klar sind.

Weitere Leistungen
Die Leistungen

werden nach Aufwand, Wortanzahl und Sprachenkombination berechnet. In jedem Fall erhalten Sie vor der Auftragserteilung ein verbindliches Angebot, sodass der Bruttoendpreis bereits im Vorfeld feststeht (individuell abgesprochene Ausnahmen vom Standardpreis sind möglich).

Fragen Sie einfach unverbindlich an.

 

Kontakt

manfred.mueller(at)redaktion-mueller.de

 

 

 

 

 

Impressum

Redaktion Müller
Inh.: Manfred Müller, M.A.
Holzweilerstr. 66
41812 Erkelenz
manfred.mueller(at)redaktion-mueller.de

USt-IdNr. DE 219348411
Finanzamt Erkelenz

 

 

 

AGB

 

1. Geltung der AGB

Die AGB gelten für den gesamten Geschäftsverkehr. Sie werden vom Auftraggeber durch die Auftragserteilung anerkannt und gelten für die gesamte Dauer der Geschäftsbeziehung.

 

2. Zustandekommen des Vertrags

Der Vertrag kommt zustande, sobald der Eingang eines Textes oder die Erteilung eines Auftrags durch die Redaktion Müller bestätigt wurde oder der Text aufgrund eines konkreten Angebots der Redaktion Müller zugesandt wurde.

Die hier festgelegten Bedingungen gelten als anerkannt und entgegenstehende Bedingungen als fallen gelassen, wenn nicht eine anders lautende schriftliche Vereinbarung über Änderungen, Ergänzungen und Nebenabreden von beiden Vertragspartnern unterzeichnet wurde. Die Redaktion Müller kann angenommene Aufträge an Korrektoren, Lektoren, Redakteure, Übersetzer und Autoren weitergeben. Ein Vertragsverhältnis kommt auch dann nur zwischen der Redaktion Müller und dem Auftraggeber zustande.

 

3. Rücksendung der Texte

Die Texte werden je nach Absprache oder praktischen Gegebenheiten per Post, E-Mail oder Fax zurückgesandt oder persönlich übergeben. In der Regel entspricht die Rücksendung der Texte der Versandart, in der der Text vom Auftraggeber übermittelt wurde. Die Redaktion Müller übernimmt keine Haftung für den erfolgreichen Versand bzw. die erfolgreiche Übermittlung der bearbeiteten oder erstellten Texte. Technische Übermittlungsfehler, Verlust oder Beschädigung des Textes auf dem Versandweg liegen im Gefahrenbereich des Auftraggebers. Diesbezügliche Schadensersatzansprüche können nicht anerkannt werden. Die Verpflichtungen der Redaktion Müller sind erfüllt, sobald der bearbeitete Text mit der üblichen Sorgfalt auf einen der Versandwege gebracht worden ist.

Die Redaktion Müller bemüht sich, die Texte umgehend, zumindest jedoch innerhalb der vereinbarten Frist an den Auftraggeber zurückzusenden. Lieferfristen werden nach bestem Wissen und Gewissen angegeben, sie können jedoch nur voraussichtliche Termine sein. Der bei der Auftragserteilung möglicherweise angegebene Wunschtermin wird also durch die Annahme des Auftrags nicht automatisch garantiert; der Auftraggeber muss persönlich nachfragen, ob dieser Termin eingehalten werden kann. Auf Wunsch erhält er eine schriftliche Vertragsbestätigung, die den vereinbarten Abgabetermin enthält, zugesandt. Erkennt die Redaktion Müller, dass eine Verzögerung der Bearbeitung eintreten wird, so wird es sich bemühen, den Auftraggeber hiervon baldmöglichst in Kenntnis zu setzen. Gelingt es jedoch nicht, den Auftraggeber rechtzeitig zu erreichen, so resultiert hieraus keine Haftung auf Seiten der Redaktion Müller.

Überschreitet die Redaktion Müller das als endgültigen Liefertermin ausgemachte Datum erheblich, so kann der Auftraggeber seinen Auftrag fristlos kündigen.

Die Redaktion Müller verliert dadurch seinen Anspruch auf das Honorar für die bis zu diesem Termin nicht erbrachten Leistungen. Bestand der Auftrag aus mehreren Teilleistungen, von denen einige bereits fristgemäß erbracht wurden, so sind diese Teile des Auftrags von der Kündigung nicht betroffen.

 

4. Durchführung der in Auftrag gegebenen Arbeiten

Die in Auftrag gegebenen Arbeiten werden sorgfältig und nach bestem Wissen und Gewissen sowie nach Maßgabe der DIN 16511 (der Korrekturzeichen und -regeln, wie sie im DUDEN angegeben sind) durchgeführt. Bei Korrekturen wird am Ursprungstext so viel wie nötig und so wenig wie möglich verändert. Schreibweisen, die vom aktuellen DUDEN, dem Praxiswörterbuch zur neuen Rechtschreibung bzw. von fremdsprachlichen Standardwörterbüchern abweichen und nicht verändert werden sollen, bedürfen einer schriftlichen Anweisung des Auftraggebers.

 

5. Vertraulichkeit

Die Redaktion Müller verpflichtet sich, die Inhalte der ihm zugesandten oder von ihm erstellten Texte ebenso vertraulich zu behandeln wie die in diesem Zusammenhang übermittelten Informationen über den Auftraggeber. Sollte die Redaktion Müller einen Auftrag an einen anderen freiberuflichen Korrektor/Lektor/Redakteur/Übersetzer/Autor weitergeben, so verpflichtet es auch diesen zum vertraulichen Umgang mit den ihm anvertrauten Informationen. Für die Eingriffe Dritter, besonders bei elektronischer Übermittlung der Texte, haftet die Redaktion Müller nicht. Der Schutz von Betriebsgeheimnissen und sonstigen vertraulichen Daten, die auf elektronischem Wege vom Auftraggeber an die Redaktion Müller oder von diesem an einen beauftragten Korrektor/Lektor/Redakteur/Übersetzer/Autor vermittelt werden, kann nicht gewährleistet werden. Auf Wunsch kann der elektronische Übermittlungsweg jedoch ausgeschlossen werden. Der Mehraufwand und die Mehrkosten werden gänzlich vom Auftraggeber übernommen.

Die Redaktion Müller bzw. der von ihm beauftragte Korrektor/Lektor/Redakteur/Übersetzer/Autor ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine Sicherungskopie des bearbeiteten oder erstellten Textes anzulegen und aufzubewahren.

 

6. Rechnung, Zahlungsweise

Die Rechnung wird direkt nach Abschluss der vereinbarten Arbeit gestellt. Der Auftraggeber erhält die Rechnung per E-Mail oder – falls ausdrücklich gewünscht – auf dem Postweg. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt der Rechnung unter Ausschluss der Aufrechnung oder Zurückbehaltung auf das auf der Rechnung angegebene Konto zu überweisen. Erfolgt die Zahlung bei Fälligkeit nicht, so kommt der Auftraggeber in Verzug, ohne dass es einer weiteren Benachrichtigung bedarf.

Bei umfangreichen Aufträgen können eine Anzahlung oder Teilzahlungen entsprechend der fertig gestellten Textmenge verlangt werden.

 

7. Preise

Die in der Honorarliste genannten Preise sind Bruttopreise. Veröffentlichte Preislisten können ohne Vorankündigung geändert werden. Bei früheren Aufträgen vereinbarte Sonderkonditionen gelten nicht automatisch für weitere Aufträge. Preiserhöhungen werden dem Auftraggeber bei Auftragsannahme bekannt gegeben.

 

8. Versandkosten

Dem Auftraggeber werden in der Regel keine Versandkosten berechnet. Ausnahme hierzu sind Mahnungen, Portokosten, die der Auftraggeber zusätzlich verursacht (z.B. durch den ausdrücklichen Ausschluss des elektronischen Versandwegs) und Sendungen, die den normalen Rahmen überschreiten (vom Auftraggeber gewünschte Eiltransporte, besonders große Papiermengen usw.).

 

9. Haftungsumfang

Die Haftungssumme ist in jedem Fall auf die Höhe des für den Auftrag in Rechnung gestellten Honorars begrenzt.

Die Redaktion Müller haftet nicht für zeitliche Verzögerungen oder Ausführungsmängel, die durch eine ungenaue, fehlerhafte, lückenhafte oder missverständliche Übermittlung des Auftrags oder der  Auftragserteilung oder durch falsche oder missverständliche Formulierungen im Ausgangstext entstehen. Es haftet ebenfalls nicht für Fehler, die vom Auftraggeber durch unrichtige, unvollständige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Informationen oder Unterlagen oder auch durch fehlerhafte oder unleserliche Ausgangstexte verursacht wurden.

Verbleiben trotz aller aufgebotenen Sorgfalt der Bearbeitung erhebliche Mängel im Text, so kann der Auftraggeber diese innerhalb von sieben Tagen nach Erhalt des bearbeiteten Textes schriftlich reklamieren und der Redaktion Müller ebenfalls schriftlich eine angemessene Frist zur Nachbesserung dieser Mängel setzen. Bleibt diese Nachbesserung aus, hat der Auftraggeber das Recht auf Minderung oder Wandlung, bei unangemessen langer Überschreitung der Nachfrist auch auf den Rücktritt vom Vertrag. Weitergehende Ansprüche, einschließlich Schadensersatz wegen Nichterfüllung, sind ausgeschlossen.

Wird die abgelieferte Arbeit nicht innerhalb der Frist von sieben Tagen (Eingang beim Auftraggeber) schriftlich reklamiert, so gilt sie als genehmigt. Der Auftraggeber verzichtet in diesem Fall auf sämtliche Ansprüche, die ihm wegen eventueller Mängel der jeweiligen Dienstleistung zustehen könnten.

Die Redaktion Müller haftet nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Es haftet nicht für mittelbare Schäden, die dem Auftraggeber aus Korrekturfehlern erwachsen. Eine Rückgriffhaftung bei Schadensersatzansprüchen Dritter ist also ausdrücklich ausgeschlossen. Ist der Text zum Druck vorgesehen, so muss der Kunde der Redaktion Müller vor Drucklegung einen Korrekturabzug zukommen lassen, andernfalls geht jeglicher Mangel gänzlich zu seinen Lasten.

Die Redaktion Müller übernimmt keine Haftung für vom Auftraggeber beigestellte Materialien, gegebene Eigenschaftszusicherungen, Versandhinweise, Verarbeitungsvorschriften u.Ä. und ist nicht verpflichtet, diese im Sinne des Produkthaftungsgesetzes oder des BGB zu prüfen. In diesen Fällen haftet allein der Auftraggeber uneingeschränkt.

Auch für Hard- und Softwareschäden, die dem Auftraggeber durch die zurückgesandten bearbeiteten Texte (in elektronischer Form, per Diskette oder CD-ROM) entstehen, haftet die Redaktion Müller nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

Die Auftraggeber werden aufgefordert, der Redaktion Müller keine elektronischen Texte zukommen zu lassen, wenn sie den Verdacht haben, dass diese oder ihr Träger von einem Virus befallen sein könnten. Andernfalls ist die Redaktion Müller berechtigt, gegen den Auftraggeber Schadensersatzansprüche geltend zu machen, falls dieser eine Beschädigung der Hard- oder Software der Redaktion Müller fahrlässig in Kauf genommen oder verursacht hat.

 

10. Sonstige Bestimmungen

Alle Änderungen dieser Geschäftsbedingungen müssen schriftlich erfolgen und von der  Redaktion Müller durch Unterschrift bestätigt werden.

Im Rahmen datenschutzrechtlicher Vorschriften ist die Redaktion Müller berechtigt, personenbezogene Daten des Auftraggebers zu verarbeiten und zu speichern.

Sind oder werden Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist einvernehmlich durch eine solche zu ersetzen, die unter Berücksichtigung der Interessenlagen den gewünschten wirtschaftlichen Zweck zu erreichen am besten geeignet ist.

Auf das Vertragsverhältnis zwischen der Redaktion Müller und dem Auftraggeber findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung, unter Ausschluss des internationalen Kaufrechts. Soweit zulässig, ist Düsseldorf Gerichtsstand.

 

 

Stand: 03/2017